Sie befinden sich hier » Aktuelles

Aktuelles | Chöre aus Weißkirchen bei Filmaufnahmen auf dem Red Bull Ring

« zurück zur Übersicht
« vorheriger Eintrag | nächster Eintrag »

Chöre aus Weißkirchen bei Filmaufnahmen auf dem Red Bull Ring

Martin Grubinger lud Sängerinnen und Sänger zum Red Bull Ring für einen Film-Dreh

Zu einem ganz besonderen Erlebnis kamen rund 180 Sängerinnen und Sänger von 16 Chören der Sängerregion Murtal des Chorverbandes Steiermark am letzten Sonntag. Aus Weißkirchen waren der Singkreis Eppenstein, das Doppelquartett Zirbenklang, der Weißkirchen Feinklang und der MGV Weißkirchen am Red Bull Ring dabei. Martin Grubinger, weltbester Percussionist und Universitätsprofessor am Mozarteum, lud alle Sängerinnen und Sänger ein, ihm beim Drehen eines Image-Films für die beiden großen Motorsportveranstaltungen – Formel 1 GP und Moto GP Rennen- zu helfen.

 

Im Auftrag von Red Bull sollte ein Film, der die Attraktivität des Red Bull Rings und des Murtals zeigt, gedreht werden.

So trafen rund 180 Mitwirkende am Sonntag am Red Bull Ring ein. Doch bereits bei der ersten Probe auf dem Parkplatz begann es zu regnen. Um die Wartezeit zu überbrücken, wurden alle in das Pressezentrum eingeladen, um etwas zu trinken oder Snacks zu sich zu nehmen. Sängerregionsobmann Harald Rössler konnte Martin Grubinger persönlich begrüßen, der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sein Projekt vorstellte und sich fürs Mitwirken bedankte. Als gegen 17 Uhr der Regen endlich aufhörte, ging es los. Mit Bussen und ausgestattet mit Mund Nasen Schutz wurden alle zum Bullen auf die Strecke gebracht. Während die Band um Martin Grubinger und die Film-Crew bereits warteten, gab es unter Einhaltung des Coronaabstandes die erste Stellprobe. Regisseur Fritz Melchert dirigierte alle auf ihre Plätze. Während wir den gesanglichen Part darstellen mussten, spielten die Percussionisten in schwindelnder Höhe auf dem Bullen und Cameron Carpenter, der derzeit weltbeste Organist aus Amerika, spielte auf dem Dach eines Trucks sitzend. Mit Steadicam, Drohnen und vom Hubschrauber aus wurde aus allen Richtungen für Servus TV gefilmt, ehe um 19 Uhr 30 Regisseur Melchert das OK gab das alles im Kasten ist. Ausgestrahlt soll der Imagefilm ab 1. Juli 2020 auf Servus TV und für ein Millionenfernsehpublikum vor den Formel 1 und dem Moto GP Rennen werden.

 

>>> weitere Bilder siehe

www.mgvweisskirchen.at

 

« zurück zur Übersicht